Magazin #28

Magazin #28
5,00 € *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig - Lieferzeit: 5 Werktag(e)

  • 55546
        Du möchtest alle unsere Magazine zu dir nach Hause... mehr
Produktinformationen "Magazin #28"
 
 Logo_EMU_2016
 
 
Du möchtest alle unsere Magazine zu dir nach Hause geliefert bekommen? Hier geht es zu unserem Abo
 

"Willkommen in der Nachbarschaft!" ruft das Cover des neuen Eimsbütteler Nachrichten Magazins - und so lautet auch das Motto des Vereins "Welcome Dinner", der Hamburger und Neuankömmlinge, die aus dem Ausland in die Hansestadt gezogen sind, zusammenbringt. Unsere Autorin Julia Haas hat das Experiment gewagt und einen fremden Gast in ihrem Wohnzimmer begrüßt.

Aber was bedeutet gute Nachbarschaft? Der Frage sind wir in der Ausgabe #28 nachgegangen. „Man sollte Nachbar­schaft nicht mit Freundschaft verwechseln. Die Nähe-Distanz-Beziehung muss jedem klar sein”, sagt Stadtsoziologin Ingrid Breckner, die wir zum Thema interviewt haben. Aber es gibt Viertel in Eimsbüttel, da ist diese Distanz kleiner als bei anderen. Zum Beispiel das Quartier um die Kielortallee: „Gäbe es eine Formel für gute Nachbarschaft, die Kielortallee besäße sie”, schreibt unsere Autorin Christiane Tauer ab Seite 16 und geht der Auflösung dieser Formel nach. Sie geht in etwa so: Sitzbänke plus Tische minus Autos. Denn die Kielortallee hat eine verkehrsberuhigte Zone.

In der Lenzsiedlung, Eimsbüttels wohl vertikalster Nachbarschaft, geht die Rechnung ein wenig anders. Aber auch hier spielen Treffpunkte eine große Rolle. Einer davon liegt wie ein Zwerg zwischen Riesen gleich gegenüber der Siedlung: das Bürgerhaus. Was noch dazu gehört, und welche anderen Nachbarschaft Eimsbüttel bietet, lest ihr im neuen Magazin.

 

Ein vertikales Dorf
Wie lebt es sich in Eimsbüttels größter Nachbarschaft? Ein Hausbesuch in der Lenzsiedlung

Eimsbütteler des Monats
Er hört zu und ist für seine Nachbarn da: Kioskbetreiber Sinan Esmer

Und unten spielen die Kinder
Was eine Spielstraße mit guter Nachbar­schaft zu tun hat. Zu Besuch in der Kielortallee

»Welcome Kateryna!«
Neuankömmlinge willkommen heißen: Unsere Autorin hat einen fremden Gast am heimischen Küchentisch begrüßt

Interview
Welche Faktoren beeinflussen ­gute Nachbarschaft in der Großstadt? Eine Stadtsoziologin erklärt

Hundeleben
In Eimsbüttel trifft man ständig auf einen vierbeinigen Nachbarn. Eine Gassirunde

Nebenan arbeiten
In der Bogenstraße teilen sich Kreative eine Gemeinschaftswerkstatt

Ein echter Nachbarschatz
Wo Einwohner zu Nachbarn werden: das öffentliche Wohnzimmer in der Amandastraße

Made in Eimsbüttel
Manufakturgeflüster: Künstlerisches, Kulinarisches, Handgemachtes – eine Auswahl

Eimsbüttel kocht
Toni Ardentes Klassiker: Pesto alla genovese

 

Ab dem 30. August 2022 auch am Kiosk erhältlich.

 

Weiterführende Links zu "Magazin #28"
Zuletzt angesehen